:: Russland Holiday Navigator ::
Russland Reiseinformationen Urlaub und Reisen

RUSSLAND
»
  Home
»
Landesinformationen
»
  Übersicht
»
Allgemeines
»
Staatsform
»
Die Russische Föderation
»
Sprache
»
Rezepte
»
Geografie
»
Geschichte
»
Flagge
»
Nationalhymne
»
Moskau
»
St. Petersburg
»
Kultur & Sport
»
Wissenswertes
»
Reiseberichte
»
Adressen
»
Reisen
»
Forum

Highlights
Hotels in Russland Moskau und St Petersburg
Mietwagen Russland Moskau
Kreuzfahrt St Petersburg
Camping in Russland
Blumenversand Russland Moskau
Flüge Lastminute und Reisen nach Russland
Bücher und Reiseführer Russland Moskau St Petersburg

Werbung

Russland Links
»
  Russland Katalog
»
»
»
 

Russland24.at Partner
»
  Gabun Safari
»
www.studiumhotelmanagement.de
»
Festliche Kleider


Russland Geschichte

Der Ursprung Russlands geht darauf zurück, dass ab dem 8. Jahrhundert schwedische Wikinger erstmals die osteuropäischen Flüsse befuhren. Der Wikingerfürst Rurik gründete damals die "Kiewer Rus", deren Zentren Kiew und Nowgorod waren. Zu dieser Zeit wurden intensive Kontakte zu dem Byzantinischen Reich gepflegt, das dazu führte, dass es 988 zur orthodoxen Christianisierung kam. 1223 fielen die Mongolen, die auch als die "Goldene Horde" bekannt war, in die ohnehin schon zerstrittenen russischen Fürstentümer ein. Ihre Herrschaft dauerte 250 Jahre an bis schließlich Iwan der Schreckliche (1533-1584) das Großfürstentum Moskau aus der mongolischen Herrschaft befreien konnte. Iwan der Schreckliche wurde zum ersten Zar Moskaus.

Im 18. Jahrhundert leistete Peter der Große einen wichtigen Beitrag für die Geschichte Russlands, indem er sich für westeuropäische Einflüsse öffnete sowie die Wissenschaft und Kultur förderte. Durch seinen Sieg über Schweden stieg Russland zu einer gesamteuropäischen Großmacht auf. Katharina die Große führte im Wesentlichen die konsequente Expansionspolitik von Peter dem Großen fort. 1812 versuchte Napoleon Russland zu erobern und nahm Moskau ein. Sein Feldzug sollte letzten Endes jedoch nicht von Erfolg gekrönt sein, sonder wurde vernichtend niedergeschlagen. Zu diesem Zeitpunkt und speziell unter Alexander I. brach für Russland ein goldenes Zeitalter an. Auf Grund des unzufriedenen Volkes und der darauf basierenden Unruhen und Attentaten wurde 1861 schließlich die Leibeigenschaft aufgehoben. Das goldene Zeitalter konnte schließlich nicht immer fortwährend sein und so kam es, dass die mangelnde Industrialisierung der ländlichen Provinzen, die schlechte Infrastruktur, die Armut der Menschen sowie die fehlende Demokratisierung dazu führten, dass der Zar abtreten musste. Dies stellte somit das Ende des Zarenreiches dar.

Ein bürgerliche Regierung kam an die Macht, die schon bald darauf von Lenin und den Bolschewiki mittels der Oktoberrevolution ein Ende fand. Darauf folgte ein Bürgerkrieg zwischen den Kommunisten (den Roten) und den Monarchisten (den Weißen). Aus dem Krieg gingen die Kommunisten als Sieger hervor. Im Dezember 1922 wurde der Zusammenschluss aller Sowjetischen Sozialistischen Republiken zur UdSSR beschlossen. In der Folge kam es zu einer staatlich kontrollierten Wirtschaftspolitik, in der die Sowjets Eigentümer von Grund und Boden sowie der Produktionsmitteln waren.

Am 21. Jänner 1924 stirbt Lenin und dessen Nachfolger Josef Stalin kommt an die Macht. Diese sichert er sich durch gezielten Terror gegen Widersacher. Zu diesem Zweck ließ er Arbeitslager errichten, in die 15 Millionen Menschen gesperrt wurden. 1941 trat Russland in den zweiten Weltkrieg an der Seite der Alliierten ein, nachdem Deutschland den vereinbarten Nichtangriffspakt gebrochen hatte. Nach dem Ende des Krieges ging die UdSSR als eine der Siegermächte hervor. Schließlich kam es zu Spannungen zwischen Stalin und den Alliierten, die letzten Endes im Kalten Krieg gipfelten, der bis 1989 wütete.

Bereits 1985 strebte Gorbatschow den neuen Kurs von Perestroika (Umgestaltung) und Glasnost (Transparenz) an. Bereits im Jahr 1989 fanden erstmals seit 72 Jahren wieder freie Wahlen statt. 1991 gelang die Bildung der Russischen Republik, deren erster Präsident Boris Jelzin war. Dieser verkündete 2000 seinen Rücktritt und der heutige Präsident Vladimir Putin wurde als neuer Präsident gewählt.

 

Überblick: Russland Präsidenten


Moskau
»
 
»
»
»
»
»
»
»


Websuche




Russland24.at [ Russland ] © holidaynavigator.com 2004 - 2017
Russland24.at ist eine unabhängige, privat betriebene website. Wir sind mit keiner offiziellen website der russischen Regierung verbunden.